top of page

Hunde in der Therapie

Schon länger ist bekannt das Tiere insbesondere Hunde gerne in der Therapie eingesetzt werden. Mit ihrer schnellen Auffassungsgabe und ihrem Einfühlungsvermögen eignen sie sich sehr gut als Hilfe im Alltag oder in meinem Fall als Brücke zwischen Klienten und mir. Vorallem Kinder brauchen manchmal ein kleiner "Ansporn" um in die Behandlung zu kommen. Leija und Luke begleiten mich in meinem Praxisalltag und haben schon so manches Herz zum " schmelzen " gebracht. Auch helfen sie mir aktiv indem sie Ruhe reinbringen, im richtigen Augenblick eine Ablenkung bieten oder einfach dem Klienten nach der Behandlung noch ein wenig Streicheleinheiten abluchsen. Sie sind zwar nicht ausgebildete " Therapiehunde" haben aber das Herz am rechten Fleck und sind mit ihrer Art eine Bereicherung für mich und meine Klienten im Praxisalltag.

Andersrum geniessen sie aber auch eine Behandlung am Abend auf dem Sofa. Luke hat etwas Mühe mit der Lendenwirbelsäule und geniesst die Entspannung der Muskeln in diesem Bereich. Leija liebt es einfach im Craniofluss tiefenentspannt dazuliegen



17 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page